Porzellan selbst bemalen

Porzellan künstlerisch gestalten – So wird´s gemacht

Nicht nur für den Kindergeburtstag ist das Bemalen von Porzellan. Auch zur Weihnachten als Geschenk oder zum Geburtstag eines Verwandten ist das Bemalen von Porzellan mit eine sehr nette Idee.

Porzellanmalstift oder flüssige Farbe?

Darüber, wie man Porzellan bemalen kann, kann man sich in jedem Bastelgeschäft beraten lassen. Es besteht die Möglichkeit fürs Bemalen entweder einen Porzellanmalstift (einen sogenannten Porcelain Painter) oder flüssige Farbe zu verwenden, die mit dem Pinsel aufgetragen werden. Die Art des Werkzeuges ist natürlich auch eine Frage wie fein die Striche auf dem Porzellan werden sollen. Für filigranere Motive oder Schriften ist der Porcelain Painter hervorragend geeignet. Die Farbe, die mit dem Pinsel auftragen wird aufs Porzellan, ist eher für flächigere Motive zu wählen.

Die Motive

Für welche Technik man sich auch entscheidet, es kommt immer auf das Motiv an, das man wählt. Die Ergebnisse sind, egal ob aus Kinderhand oder aus der Hand von Erwachsenen,  bezaubernd. Das bemalte Porzellan eignet sich hervorragend als Geschenk. Auf die Wahl der Motive kommt es aber auch etwas an, ob man das Herz des Beschenkten damit berühren kann. Inspirationen fürs Dekor fürs Bemalen von Porzellan kann man bei den Porzellanherstellern finden. Wenn es klassisch sein soll, kann man sich von Königlich Tettau, Indisch Blau by Winterling oder von Arzberg inspirieren lassen.  Anregungen findet man aber auch in den Büchern, bei denen es rund ums Porzellanmalen geht. Auch Fantasiemotive kann man für sein Werk wählen.

Beim Porzellan selbst sollte man aber auf Langlebigkeit achten. Daher wie auch beim normalen Porzellan kaufen nicht auf Qualität verzichten.

Sie können einen Kommentar, oder trackback hinterlassen.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu verfassen.